Ich habe heute ausgeschlafen, habe alles ganz gemütlich gemacht und bin wie geplant früh um 10 Uhr los, um die Altstadt zu erkunden. Da ich in einem Hostel bin, mußte ich aber erstmal auswärts frühstücken. Also gab es ein katalanisches Frühstück, daß ich auch schon bei einem Spanier im Hotel gesehen habe! Geröstetes Brot mit Schinken und drauf Olivenöl. Wirklich lecker! Dazu wie immer Café Solo, morgens grande sonst nur pequeno.

In der Stadt war noch alles ruhig, als ich aber um 11Uhr in der Kathedrale zum Pilgergottesdienst ging wurde es voll. Die Kirche hatte keinen Sitzplatz mehr. Also auf die Stufen am Ausgang. Um 12 gings los, eine ganze Stunde. Es hat mich schon berührt, wenn man überlegt, wie lange die Menschen hier jeden Tag zusammenfinden. Alt und jung, Arm und Reich, aus allen Ländern der Welt. Alle halten kurz inne. Und dann hatte ich das Glück, das das Riesen- Weihrauchfaß geschwenkt wurde, ja ich kann mich dem nicht entziehen, da hab ich doch ne kleine Träne verdrückt.

Ich bin jetzt doch zulange weg von Zuhause, freue mich riesig auf meine geliebten Bagaluten und meinen Geliebten Mann😘❤️🙋🏽.

In der Vorfreude auf Morgen, bin ich dann was Essen gegangen und am Nachmittag wieder ins Hostel. Heute geht’s wie immer früh ins Bett und morgen Mittag zurück nach Hause.

Es war schon komisch im Gottesdienst einen deutschen Segen zu hören, ich habe hier nicht einmal normal gesprochen, alles immer nur mit spanischen Kurzsätzen und in meinem gebrochenen Englisch. Ab morgen wieder normal😝

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: