es hält sich ja das Gerücht, das der dritte Wandertag besonders ist und morgen ist es für mich soweit. Beim ersten Mal hatte ich das dollste Höhenprofil zu überwinden, beim zweiten Mal waren die Beine leer ( noch viel mehr auf und ab!!!!!!) und was kommt morgen?

Laut Wanderführer wunderbare Küstenabschnitte und lange Strände, mal sehen😊. Ich wünsche es mir, denn meine Füße waren noch nicht im Meer. Tatsache bleibt, das ich heute eine etwas kniffelige Abkürzung an der Landstraße gelaufen bin, immer schön dem Verkehr entgegen, besonders nett in engen Kurven. Da bin ich einige Male hinter die Leitplanke geklettert, wenn es nicht direkt dahinter bergab ging🥴! Naja geschafft/ der Wanderführer hatte recht, ich habe 5 km eingespart und werde auf keinem Fall mehr an der N 634 laufen. Ich habe davon keine Bilder gemacht!!!!!!

Dafür war es bis Mittags wunderbar.Das Wetter hat wieder alles gegeben, ich bin über grüne Wiesen mit Nebengeräuschen wie auf ner Alm ( von den Tieren) und Windböen, bis an den Rand der Steilküste getreten und habe es wirken lassen. Traumschön, und ganz allein, aber Sicherheitsabstand eingehalten😉. Nicht das meine Mäuse zuhause mich nicht mehr alleine laufen lassen!!!!

Heute Abend bin ich in Liendo, es gab mittags was Warmes zu essen, da mach ich mir jetzt mal ein leckeres selbstgemachtes Boccadillo und dazu ein Pilgerbier.Dieses nette kleine Hotelchen ist so gar nicht typisch Pilgerherberge, aber ein tolles altes Herrenhaus aus dem 17.Jhd, passend hergerichtet, sauber und vor allem ruhig 🤫. Mal sehen was die nächsten Tage auf mich wartet, heute schlafe ich gut.

In diesem Sinne grüßt Euch die Zora, ein Bussi an meine Mäuse und 🍻.🙋🏽😘

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: